Willkommen im Amt Unterspreewald

Waldbrandwarnstufe V

Hinweise zum Abbrennen von Holzfeuer im Freien

Faltblatt Holzfeuer im Freien

Gemeinde Krausnick - Groß Wasserburg

Altes Schulgebäude in Krausnick von 1904

 
Kahnhafen und Wasserwanderrastplatz in Groß Wasserburg

 

Krausnick, Groß Wasserburg (Karte)

Fläche: 54,54 km²
Einwohner: 592
Bevölkerungsdichte: 11 Einwohner je km²
Gemeindevertretung: Mitglieder

Alle Satzungen der Gemeinde finden Sie unter der Rubrik "Verwaltung/Satzungen" (Link). Wählen Sie in der "Vorauswahl" bitte Ihre Gemeinde.

Krausnick wurde bereits im Jahre 1004 vom König Heinrich II. dem Kloster Nienburg an der Saale mit einer Stiftungsurkunde übereignet.

Durch Krausnick führen der Gurkenradweg und der Hofjagdweg. Über diese Wege gelangt der Wanderer zu den Köthener Heideseen. Diese liegen malerisch versteckt inmitten der Krausnicker Berge und laden zum Rasten und Erholen ein. Urlauber und Reitsportler können im Reiterhof am Pichersee Reitstunden und auch Ausritte in die nahe Umgebung unternehmen.

Der Ort Groß Wasserburg liegt direkt am Inneren Unterspreewald, zwischen den Krausnicker Bergen und der Wasserburger Spree. Wasserburg wurde erstmals 1554 erwähnt. Wasserwanderer können heute von der Kahnabfahrtsstelle am Ort direkt in den Unterspreewald mit Kanu oder Paddelboot oder auch über den Randkanal zum Köthener See bis nach Berlin über Märkisch Buchholz zu einer sportlichen und erholsamen Tour starten. Durch den Ort führt der Europawanderweg E 10, über den die Kreisstadt Lübben zu Fuß als auch per Rad gut erreicht werden kann.

© Amt Unterspreewald 2013-2015 hoch DatenschutzImpressum