Wappen Amt Unterspreewald

Exposé zum Amtswappen Unterspreewald

Das neue Amtswappen wurde aus den Ämtern Golßener Land und Unterspreewald gebildet.

Das Amtswappen vereint Motivwelten aus den beiden ehemaligen Ämtern. Die blauflügelige Prachtlibelle, begleitet von zwei Rohrkolben, entstammt dem Wappen des ehemaligen Amtes Unterspreewald. Die beiden Motive symbolisieren den Spreewald mit seiner spezifischen Landschaft und Natur.

Daran knüpft der blaue, gewellte Steg an, der für den Spreewald sowie für den Reichtum an Wasserläufen im Amtsgebiet insgesamt steht.

Der Wasserlauf gliedert das Amtswappen in zwei Teile. Unten füllt der typisch heraldisch stilisierte Eber das Feld. Das Motiv stammt aus dem ehemaligen Golßener Amtswappen und geht auf den Eber im Golßener Stadtwappen zurück. Er verwies auf den Reichtum an Schwarzwild in der Region.

© Frank Diemar • Heraldiker und Grafiker

Suche
Konatkt
Willkommen im Amt Unterspreewald

Waldbrandwarnstufe V

Amtliche Bekanntmachungen


Amtliche Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung des Entwurfs der Satzung über die Errichtung von Werbeanlagen – Werbeanlagensatzung – für die amtsangehörigen Gemeinden Bersteland, Krausnick-Groß Wasserburg, Unterspreewald, Schlepzig, Steinreich, Kasel-Golzig, Drahnsdorf, Rietzneuendorf-Staakow und die Stadt Golßen nach § 87 Abs. 8 der Brandenburgischen Bauordnung (BbgBO)

Bekanntmachung der Auslegung

Entwurf der Werbeanlagensatzung

Die Werbeanlagensatzung liegt in der Zeit vom

13.08.2018 bis einschließlich 14.09.2018

im Amt Unterspreewald, Hauptsitz Golßen, Markt 1, Sekretariat, 2. OG, 15938 Golßen sowie in der Nebenstelle Schönwald, Hauptstraße 49, Bauamt, Zimmer S 006, 15910 Schönwald, OT Schönwalde während folgender Zeiten zu jedermanns Einsicht aus:

Montag         09.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 15.00 Uhr,
Dienstag       09.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 19.00 Uhr,
Mittwoch       09.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 15.00 Uhr,
Donnerstag   09.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr,
Freitag          09.00 bis 12.00 Uhr


Baumaßnahmen: Deckenerneuerung der L 71 in den Ortsdurchfahrten Groß Wasserburg, Krausnick und Schönwalde ab 24.07.2018

Pressemitteilung des Landesbetriebs Straßenwesen Brandenburg - Dienststätte Cottbus

Internetseite des Landesbetriebes* - Link


Brücke Dammstraße in Schlepzig bis auf Weiteres für den Kfz-Verkehr gesperrt.

Aus bautechnischen Gründen bleibt die Brücke Dammstraße über die Dorfspree bis auf Weiteres gesperrt. Fragen dazu können an das Bauamt unter der Telefonnummer: 035474 206-229 gerichtet werden. Wir danken für Ihr Verständnis!


*Wenn Sie den Link "Internetseite" oben betätigen, verlassen Sie das Internetangebot von www.unterspreewald.de. Das Amt Unterspreewald ist nicht verantwortlich für Inhalte außerhalb des eigenen Internetangebotes!

© Amt Unterspreewald 2013-2015 hoch DatenschutzImpressum